Willkommen in der scene-Oberstaufen

 
Liebe Leserinnen und Leser


Ihre scene - Redaktion

Oberstaufen feiert mit seinen Einheimischen und Gästen

1150 Jahre Oberstaufen - Ein Ort feiert Jubiläum

Den Ort dürften schon die Kelten und Römer gekannt haben, offiziell verbrieft ist er aber erst in einer Urkunde vom 20.12. des Jahres 868. Oberstaufen wirft nun einen Blick zurück. Die offizielle Eröffnung des Festjahres fand am 12.1.2018 im Kurhaus Oberstaufen statt.


Der Ursprung

Das Allgäu ist eine Region mit viel Geschichte und Tradition. Der Ursprung liegt im beschaulichen Ortsteil Zell bei Oberstaufen. Somit ist Oberstaufen wohl eine der ältesten Siedlungen im Allgäu. Die erste schriftliche Erwähnung von „Stoufun“ stammt aus dem Jahre 868 n.Ch. und jährt sich heuer zum 1150. Mal. Die originale Urkunde selbst liegt seit je her im Kloster St. Gallen.

Mit Fahnen, Pauken und Trompeten: Am Festwochenende vom 3. bis 5. August 2018 wird ausgiebig gefeiert in Oberstaufen. Auf dem Gelände des Heimatmuseums „Beim Strumpfar“ stoßen alte und junge Staufner auf ihre bewegte Ortsgeschichte an.


Das Festprogramm

Am Freitag, 3. August, startet das Programm am Nachmittag um 17:00 Uhr mit Alphornklängen und mittelalterlichem Lagerleben rund um das Heimatmuseum „Beim Strumpfar“. Zur feierlichen Eröffnung findet um 19:00 Uhr ein Sternmarsch aller vier Ortskapellen statt, der zur anschließenden Stimmungsmusik ins Festzelt einlädt. Ein zünftiger Bieranstich darf hier natürlich nicht fehlen! Ab 20:00 Uhr spielen die Zeller Buabe und das Quintett Alpin auf.


Am Samstag, 4. August, öffnet das Zelt bereits um 14:00 Uhr zum sogenannten „Ehemaligentreffen“ - ein geselliges Zusammenkommen von Staufnern, die weggezogen sind und nun zum Festjahr zu Besuch in die Heimat kommen oder in diesem Festjahr dort ihr Klassentreffen planen. Begleitet wird dieser Nachmittag vom Schlitzohr-Trio. Parallel dazu zeigen Handwerker ihre alten Berufe im Heimatmuseum als auch im Außenbereich. Ab 20:00 Uhr wird das festliche Tagesprogramm in eine Party mit der bekannten Musikgruppe „HinderVier“ münden.


Am Sonntag, 5. August, beginnt der Festtag um 9:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. Anschließendem findet ein Frühschoppen mit den „Imberg-Böhmischen“ im Bierzelt statt. Ab 13:30 Uhr wird ein großer Festumzug durch den Ort ziehen und die Geschichte als auch das Vereinsleben der Marktgemeinde Oberstaufen mit all seinen Ortsteilen zum Ausdruck zu bringen. Zum Umzug sind bereits über 40 Gruppen mit ihren vielseitigen „Themen“ gemeldet. Ab 15:00 Uhr treffen sich alle Teilnehmer des Umzugs und die Zuschauer im Festzelt für einen gemütlichen Ausklang mit der Musikkapelle Thalkirchdorf.