Willkommen in der scene-Oberstaufen

 

Als erstes wollen wir uns herzlich bedanken, bei all unseren und Inserenten, die uns all die Jahre unterstützt haben. Ohne Euch wäre es uns nicht möglich gewesen, 30 Jahre zu bestehen.


Unsere Idee war und ist es, den schönen Ort Oberstaufen mit seinen Einheimischen und seinen Gästen positiv und lebendig nach Außen zu tragen. Wir glauben, das ist uns gelungen, dafür sprechen die zahlreichen, persönlichen Briefe unserer Gäste zum 30-jährigen Jubiläum der scene-Oberstaufen. Einige veröffentlichen wir hier in der Ausgabe.

Die scene-Oberstaufen ist nur ein kleiner Mosaikstein, der Oberstaufen mit populär gemacht hat.

Mit der „Grundsteinlegung“ der Orginal Schrothkur vor 67 Jahren gewann Oberstaufen zunehmend an Bekanntheit und Beliebtheit. Heute, neben den reichhaltigen, vielfältigen Wellness-Angeboten in unseren Hotels und Pensionen hat die Schrothkur nach wie vor ihre Bedeutung und ist eine wichtige Säule in der Gesundheitsvorsorge.


Auch unsere hervorragende Gastronomie wissen unsere Gäste zu schätzen.


Wenn wir uns erinnern, denken wir an die Zeit, wie alles begann: In den 70er Jahren Mossis Tanzlokal Oriental, 20 Jahre lang Helga‘s Club, das Tanzlokal Tenne, Ossis Treff, Tanzlokal Arkadia  in der Einkaufspromenade am Kurpark, die Piano Bar, das Grinzing,  der Weinbauer mit Lutz Kulesa, die Enzianhütte, die Rainer und Marianne Alt 35 Jahre weit über die Grenzen bekannt gemacht haben, 30 Jahren Bubis Bar mit Inge und Bubi, die Einkehr mit Leo, Restaurant Ambiente mit Karin und Richard Zwick, nicht zu vergessen auch die Lokalitäten wie das Posttürmle, Ponyhof, Alpe Mohr, Blockhütte, Hölle, Apostl, Apostl Alm und viele andere rund um Oberstaufen. Die eine oder andere Gastronomie gehört inzwischen der  Vergangenheit an, aber die Gäste erinnern sich gerne.


Es bleibt nichts wie es war, es wird immer Veränderungen geben. Es werden neue Lokalitäten, neue Gäste und neue Ideen kommen, Oberstaufen wird immer ein attraktiver Ort sein. Es geht immer weiter, auch wir werden weiter machen.


Viel Spaß beim Lesen

Ihre scene-Redaktion

Renate Baasner, Rainer Frenz

und Dalmatiner Arco

Liebe Leserinnen und Leser